Warenwirtschaftssystem

Ein Warenwirtschaftssystem, abgekürzt WaWi, ist ein computergeschütztes Verfahren zur rationellen Erfassung und Verarbeitung von Warenbestands- und Bewegungsdaten. Das System dient zur Überwachung und Steuerung des Warenflusses und wird heutzutage nicht ausschließlich von großen Handelsbetrieben und Handelsketten, sondern verstärkt auch von mittleren und kleineren Unternehmen verwendet. Die Software bildet außerdem Warenströme im Geschäftsprozess des Unternehmens ab und besitzt ein umfangreiches Dokumentenmanagement. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, individuelle Angebote, Aufträge, Rechnungen und Lieferscheine zu erstellen. Eingegebene Kundendaten und –Informationen werden gepflegt und können jederzeit schnell abgefragt werden.
Der Verkaufsprozess des Warenwirtschaftssystem Handel wird durch Rechnungsausgangsbuchung in die Buchhaltung abgeschlossen. Die Buchhaltung hat die Aufgabe, den Zahlungsverkehr zu Kunden und Lieferanten zu überwachen. Sie muss außerdem auf Terminüberschreitungen hinweisen und, manuell oder automatisch, Mahnungen erstellen und versenden.
Zu den Zielen und Aufgaben von Warenwirtschafssystemen gehören unter anderem die artikelgenaue und aktuelle Führung der Bestände und die Erfassung, Verarbeitung und Auswertung von Daten zur Steuerung der Warenbewegung. Eine weitere wichtige Funktion ist die Informationsfunktion, an die folgende Anforderungen gestellt werden. Die Informationen müssen stets aktuell sein, um selbst kurzfristige Reaktionen zu ermöglichen und jederzeit verfügbar sein. Es ist außerdem wichtig, dass die Daten genau sind und somit einen Erfolg oder Misserfolg innerhalb eines Sortiments leicht erkennbar ist. Komponenten eines Warenwirtschafssystems sind somit Disposition und Einkauf sowie Wareneingang, Bestandsführung und Warenausgang bzw. Verkauf.
Ein Warenwirtschaftssystem liefert darüber hinaus eine Fülle von Statistiken. Es werden sowohl artikelgenaue Informationen als auch Warengruppen- und Sortimentsinformationen zur Verfügung gestellt. Zu Standardlisten von Warenwirtschaftssystemen gehören zum einen Wareneingangsdaten nach Menge und Art, aber auch Lieferantenbewertungen wie beispielsweise Reklamationen. Es werden außerdem Bestellvorschläge gegeben und Verkaufs- und Verkäuferlisten nach Menge, Region, Warengruppe usw. erstellt.
Mittlerweile gibt es auch Warenwirtschaftssysteme, welche gehobenen und außergewöhnlichen Ansprüchen gerecht werden können. Durch wirtschaftliche und technische Entwicklungen ergeben sich stets neue Systeme. In Zukunft werden sich die Warenwirtschaft Software Hersteller vor allem einer Herausforderung stellen müssen. Die Warenwirtschaft muss an das Intra- und Internet angebunden werden.

Lesen sie weiter über http://www.erp-software.org/warenwirtschaftsprogramm Warenwirtschaftsprogramme, Warenwirtschaftssoftware. Oder denken sie über den Kauf einer Projektmanagement Software oder gar eines ERP Software Paketes nach? Dann schauen sie sich nach ERP Anbietern um.